Novi Sad/Künzelsau Hirn verpasst EM-Medaille knapp

Novi Sad/Künzelsau / SWP 11.03.2016

Luzia Hirn vom Fecht-Club Würth Künzelsau hat bei den Junioren-Europameisterschaften im serbischen Novi Sad den siebten Platz erreicht. Die 19-Jährige musste sich erst im Viertelfinale der späteren Europameisterin Manon Brunet aus Frankreich mit 9 zu 15 Treffern geschlagen geben. "Kompliment an Luzia, sie hat sich das gute Ergebnis heute absolut verdient", zollte Bundes- und Heimtrainer Vadym Shturbabin seinem Schützling Anerkennung. Trotz der knapp verpassten Medaille war Luzia Hirn mit ihrer Leistung sehr zufrieden. "Ich kann selbst noch nicht richtig glauben, dass ich die Finalrunde erreicht habe".