Rosenberg Schilder führen Radler in die Irre

Glaubt man diesem Wegweiser zwischen Ellwangen und Eggenrot, können Radler von dort aus bis nach Rosenberg auf einem Radweg fahren. In Lindenkeller ist allerdings Schluss. Jenseits des Weilers ist zwar ein Radweg geplant, aber noch nicht gebaut.
Glaubt man diesem Wegweiser zwischen Ellwangen und Eggenrot, können Radler von dort aus bis nach Rosenberg auf einem Radweg fahren. In Lindenkeller ist allerdings Schluss. Jenseits des Weilers ist zwar ein Radweg geplant, aber noch nicht gebaut. © Foto: ks
Rosenberg / Katharina Scholz 01.06.2018
Die Gemeinde will Tafeln abmontieren, die auf einen noch nicht vorhandenen Radweg verweisen.

Wer sich nicht gut genug in der Region auskennt, wird leicht in die Irre geführt. Schilder gaukeln vor, dass Radler von Ellwangen auf einem Radweg bis nach Hohenberg und Rosenberg fahren können. In Lindenkeller ist aber Schluss. Manche Radler wechseln daher auf die vielbefahrende Landesstraße, auf der auch viele Lastwagen unterwegs sind. Erst ab Hohenberg gibt es wieder einen Radweg.

Die Lücke im Radwegenetz zu schließen, ist geplant. Bis es so weit ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. Um Radfahrer nicht zu verwirren, wurden die Schilder daher abgeklebt. Vor Kurzem sind die roten Klebebänder aber verschwunden. Wer dafür verantwortlich ist, weiß niemand. Die Gemeinde Rosenberg will die Schilder auf ihrer Gemarkung nicht wieder überkleben, sondern sie ganz abmontieren, im Bauhof einlagern und erst wieder aufstellen, wenn der geplante Radweg tatsächlich fertig ist.

Weitere Schilder stehen auf der Gemarkung Ellwangen. Pressesprecher Anselm Grupp bestätigt nun, dass auch die Stadt Ellwangen die entsprechenden Wegweiser nicht wieder überkleben, sondern abmontieren will. Das sei so mit dem Bauhof besprochen. Grupp erläutert, dass zwar der Ostalbkreis die Schilder aufgestellt habe, aber vor einem hal­ben Jahr die Verantwortung dafür an die Stadt übergegangen sei.

Wie lange es noch dauert, bis der Radweg zwischen Lindenkeller und Hohenberg gebaut ist, ist noch unklar. Er soll ihm Rahmen eines Flurbereinigungsverfahrens entstehen. Diejenigen Radler, die nun in Lindenkeller am Ende des Radwegs angekommen sind, können links abbiegen und über Matzengehren nach Hohenberg fahren. Das ist zwar ebenfalls kein ausgewiesener Radweg, aber wahrscheinlich allemal besser als auf der Landesstraße weiterzufahren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel