Gemüsereste muss man nicht wegwerfen. Manches kann erneut austreiben, wenn auch vielleicht nur in einer Mini-Variante. Stellt man den Strunk der Frühlingszwiebel nach dem Abschneiden fürs Kochen ins Wasser, treibt er bald neu aus.

Neben Lauch auch Staudensellerie oder Salat geeignet

Voraussetzung: Es sollten noch ein paar Zentimeter vom weiß-grünen Trieb und ein paar Wurzeln übrig sein. Neben der Frühlingszwiebel, der kleinen Schwester des Lauchs, sind auch die Strünke von Staudensellerie oder Salat dafür geeignet.