Den alten Clivien von Ursula Windmiller geht es schlecht, sie kamen mit gelbfleckigen Blättern aus dem Winterquartier und erholen sich im Sommer nicht richtig.

Garten-Expertin Agnes Pahler: Wahrscheinlich sollte man die Wurzelstöcke komplett aus der Erde nehmen und gründlich ausputzen: Man schneidet alle krank aussehenden Wurzeln ab und zieht kranke Blätter ab. Danach topft man in frische, unbedingt mit Sand vermischte Erde um. Clivien wollen einen hellen Platz, aber sie müssen geschützt vor direkter Sonne stehen. Im Winter brauchen sie eine Ruhephase. Dann müssen die Temperaturen für mindestens zwei Monate unter 15 Grad Celsius liegen. Der Wurzelballen darf nie ganz austrocknen, doch in zu gut gegossener Erde faulen die Wurzeln. Im Winter darf man nur sparsam gießen.

In unserer Rubrik „Der grüne Rat“ geben wir regelmäßig wertvolle Tipps zu Problemen und Fragen rund ums Thema Gärtnern.

Info Du suchst noch die passende Ausrüstung zum Gärtnern? Schau doch mal in unserem Online-Shop vorbei!

Mehr zum Thema Haus und Garten: