Als Dünger hat sich R. Dietze aus Strausberg Guano besorgt. Welche Kulturen im Garten kann man damit versorgen?

Garten-Expertin Agnes Pahler: Zuerst muss man prüfen, ob es sich um echten Guano aus Südamerika handelt oder um eine Fälschung aus Geflügelmist. Wegen der Plünderungen der Guano-Lagerstätten in Chile sollte man das Produkt nicht mehr kaufen. Geflügelmist enthält sehr hohe Anteile an Stickstoff, der schnell wirkt. Nur nährstoffbedürftige Kulturen wie Tomaten, Kartoffeln, Auberginen oder auch Obstbäume und Beerensträucher darf man damit düngen, sonst droht eine Überversorgung. Auch der hohe Phosphatgehalt ist nicht günstig, weil die meisten Böden mit Phosphat überversorgt sind. Guano und Geflügelmist gibt man öfter in kleinen Mengen, etwa wenn sich ein Nährstoffmangel abzeichnet. Man muss ihn in den Boden einarbeiten, sonst gast Ammoniak aus.

In unserer Rubrik „Der grüne Rat“ geben wir regelmäßig wertvolle Tipps zu Problemen und Fragen rund ums Thema Gärtnern.

Info Du suchst noch die passende Ausrüstung oder Deko für deinen Garten? Schau doch mal in unserem Online-Shop vorbei!