Im Rasen von Kurt Fahrner aus Nehren zeigen sich immer größer werdende Bereiche, an denen Hutpilze erscheinen. Kann man diesen Befall im Garten dauerhaft entfernen?

Garten-Expertin Agnes Pahler: Die kleinen, ockergelben Hutpilze sind die Sporenträger eines Pilzgeflechts, das sich im Boden ausbreitet. Das Pilzgeflecht durchzieht wahrscheinlich inzwischen die gesamte Rasenfläche und wächst immer weiter nach außen − an den Spitzen bilden sich die Hutpilze. Oft erscheinen die Pilze in in Bögen oder so genannten Hexenringen. Wenn man die Pilze entfernt, bleibt das Geflecht im Boden erhalten. Die Pilze schließen Bodennährstoffe auf, daher wirkt das gut ernährte Gras am Rand eines Hexenringes zunächst saftig grün, später vergilbt das Gras. Will man die Pilze loswerden, müsste man innerhalb der Wachstumszone des Pilzes einen Bereich von etwa 30 Zentimeter Breite spatenstichtief ausgraben und mit frischer Erde auffüllen. Wachsen überall im Rasen schon Pilze, müsste man die gesamte Rasenerde austauschen.

In unserer Rubrik „Der grüne Rat“ geben wir regelmäßig wertvolle Tipps zu Problemen und Fragen rund ums Thema Gärtnern.

Info Du suchst noch die passende Ausrüstung zum Gärtnern? Schau doch mal in unserem Online-Shop vorbei!

Mehr zum Thema Haus und Garten: