Vor vielen Jahren hat Kurt Fahrner aus Nehren aus einem Ableger einen Hortensienstrauch gezogen, die Pflanze wächst, aber sie hat bisher höchstens spärlich geblüht. Womit hängt dies zusammen?
Agnes Pahler Garten-Expertin: Wenn eine Hortensie nicht recht blühen mag, liegt es meist am Boden: Die Sträucher wollen stets feuchte Erde, die leicht sauer sein muss. Vielleicht muss man die Erde auswechseln oder man säuert sie mit Kaffeesatz an. Die Erde darf außerdem nicht mit Stickstoff überversorgt sein, sonst bildet sich nur viel Blattmasse, aber nur wenige Blüten. Wichtig ist es, Hortensien richtig zu schneiden: Gartenhortensien blühen im Juni, sie legen ihre Blüten für das nächste Jahr bereits im Spätsommer an. Schneidet man die Triebe im Herbst oder im Frühjahr, entfernt man die Blütenknospen, logischerweise blüht dann nichts.
In unserer Rubrik „Der grüne Rat“ geben wir regelmäßig wertvolle Tipps zu Problemen und Fragen rund ums Thema Gärtnern.
Info Du suchst noch die passende Ausrüstung oder Deko für deinen Garten? Schau doch mal in unserem Online-Shop vorbei!