Selbstverliebt bewundert Narziss sein Spiegelbild im Wasser. Er beugt sich hinab, fällt, ertrinkt im Teich – und an der Stelle entspringt eine edle Narzisse. Soweit die griechische Mythologie zur Entstehung der Narzisse. Zum Verlieben schön sind die Zwiebelblumen ohne Zweifel. Ihre grazilen Blüten und heiteren Farben machen sie zu einem der beliebtesten Frühlingsboten.

Die Gelbe Narzisse (Narcissus pseudonarcissus), gilt als klassische „Osterglocke“. Mit ihrer frühen Blütezeit im März und April bringt sie die richtige Frühlingsstimmung in Garten und Haus. Osterglocken mit ihrer trompetenförmigen Mitte bilden eine eigene Gruppe innerhalb der großen Gattung der Narzissen, zu der unter anderem auch Dichternarzissen, gefüllte Narzissen oder Wild-Narzissen zählen.

Die Urmutter unserer Gartennarzissen wächst wild auf feuchten Bergwiesen im Mittelmeerraum. Auch hierzulande gibt es manche Gegenden mit Wildnarzissen-Wiesen, die alle unter Naturschutz stehen. Aus den Wildformen entstanden bereits vor einigen hundert Jahren viele bewährte Gartenzüchtungen. Die 40 bis 60 Zentimeter hohe Osterglocke oder Trompeten-Narzisse strahlt ab März in der Farbe der Frühlingssonne. Neben der gelben Form kommen auch weiße oder weiß-gelbe Blüten vor.

Osterglocken: Perfekte Deko für Zuhause

Wo es ihnen gefällt, bilden Osterglocken rasch Brutzwiebeln. Dann können große Horste im Beet entstehen oder verwilderte Blütenteppiche auf Grasflächen, was bezaubernd naturnah wirkt. Mit zierlichen kleinen Blüten und einer Wuchshöhe von rund 25 Zentimetern avancierten die Zwerge unter den Osterglocken zum beliebten Frühlingsblüher. Zu ihnen zählt die reichblühende Tête-à-Tête-Narzisse, die als vorgezogene Topfpflanze im Frühling überall zu haben ist.

Die robusten, langlebigen Klassiker: Gelbe Narzissen.
Die robusten, langlebigen Klassiker: Gelbe Narzissen.
© Foto: Helga Schneller

Für den festlich gedeckten Tisch sind die Minis ideal, entweder solo oder mit anderen Frühlingsblühern hübsch arrangiert, etwa mit blauen und weißen Traubenhyazinthen, Bellis oder farbenfrohen Primeln. Im warmen Zimmer behagt es den Frühlingsblumen auf Dauer allerdings nicht. Besser aufgehoben sind sie an der frischen Luft auf Balkon und Terrasse. Vollständig abgeblühte Topf-Narzissen können an einem schattigen und regengeschützten Platz im Freien einfach sich selbst überlassen werden, um sie im Herbst in einen Balkonkasten oder ins Beet zu pflanzen.

Narzissen schneiden: So halten sie am längsten

Ob klein oder groß: Die Gelbe Narzisse ist auch eine prima Schnittblume. Am besten wird die Pflanze kurz vor dem Öffnen der Knospen geschnitten, dann hält sie am längsten. Weil Osterglocken eine schleimige Substanz absondern, die andere Schnittblumen weniger gut vertragen, sollten sie einen Tag allein in der Vase stehen und erst dann blühende Gesellschaft bekommen.

Von geradezu poetischer Schönheit sind die Dichter-Narzissen (Narcissus poeticus) mit schneeweißen Blüten und flacher, gelb-roter Krone. Ihre wunderbar duftenden Blüten erscheinen im April und Mai. Im Garten zählen Dichternarzissen, auch Echte oder Weiße Narzisse genannt, zu den dauerhaftesten Zwiebelblühern, obwohl sie meistens ein paar Jahre brauchen, um zur Hochform aufzulaufen. Haben sie erst Fuß gefasst, verwildern die Narzissen gerne zu einem duftenden Teppich.

So pflegst du deine Narzissen richtig

Fast alle Narzissen mögen einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit nahrhaftem und humosem Boden ohne Staunässe.

Die Pflege beschränkt sich auf das Abschneiden verblühter Triebe, während die Blätter in Ruhe vergilben dürfen und die Zwiebel Kraft für das neue Frühlingserwachen sammelt.

Info Du suchst noch die passende Ausrüstung oder Deko für deinen Garten? Schau doch mal in unserem Online-Shop vorbei!

Extra dufte: Tazetten-Narzissen


Mehrere weiße Sternenblüten auf einem Stiel und dazu ein betäubend süß-würziger Duft sind das Markenzeichen der Tazetten-Narzissen. Sie werden zur Winterzeit oft vorgetrieben als Topfpflanze angeboten. Die meisten Tazetten sind allerdings nicht winterhart und daher nicht für den Garten geeignet.