London Harrison holt Gold - Silber für Britin Gibbons

Kayla Harrison ist Olympiasiegerin. Foto: John G. Mabanglo
Kayla Harrison ist Olympiasiegerin. Foto: John G. Mabanglo
London / dpa 02.08.2012
Die frühere Weltmeisterin Kayla Harrison aus den USA hat sich Judo-Gold in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm gesichert. Die aktuelle WM-Dritte besiegte in London im olympischen Finale Gemma Gibbons, die aber damit die erste Medaille für die britischen Judokas verbuchen konnte.

Bronze ging an die Französin Audrey Tcheumeo und die Brasilianerin Mayra Aguiar.