Schach Haller Damenteam wird Zehnter bei deutscher Schachblitzmeisterschaft

Karina Ambartsumova bei der Blitzschach-DM in Bielefeld.
Karina Ambartsumova bei der Blitzschach-DM in Bielefeld. © Foto: Marschner
Bielefeld / THM 28.05.2014
Ein begehrtes Fotomotiv waren die Haller Schach-Damen bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Blitzschach. Das Team belegte den 10. Platz.

2013 hatte sich der SK Schwäbisch Hall als Zweitplatzierter für die diesjährige deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach qualifiziert. In dieser Disziplin hat jeder Teilnehmer nur fünf Minuten Bedenkzeit für die Partie, am Schluss der Partie geben häufig Sekunden den Ausschlag über Gewinn, Verlust oder Unentschieden.

Im Gegensatz zu allen anderen Mannschaften nahmen die Haller dieses Jahr nicht mit einem Männer-Team teil, sondern mit Alina Kashlinskaya, Nino Batsiashvili, Sopiko Guramishvili und Karina Ambartsumova war ein reines Damen-Team in dem mit 9 Großmeistern und 27 Internationalen Meistern hervorragend besetzten Feld am Start.

Die Haller Damen waren nicht nur das meistfotografierte Team der Meisterschaft, sondern schlugen sich auch sportlich gut. Sie belegten unter 26 teilnehmenden Mannschaften mit 10 Siegen, 8 Unentschieden und 7 Niederlagen den 10. Platz. Im Turnierverlauf nahmen die Haller Damen unter anderem dem neuen deutschen Meister von SK König Tegel Berlin, der mit dem mehrmaligen deutschen Blitzschachmeister Robert Rabiega an den Start gegangen waren, ein 2:2-Unentschieden ab. Auch das Lokalderby gegen den Zweitligaaufsteiger Bad Mergentheim konnten sie klar mit 4:0 gewinnen.

Das Quartett setzte mit diesem Resultat schon einmal ein Ausrufezeichen für die kommende Saison. Die Damen des SK Hall spielen dann erstmals in der 1. Bundesliga.

Zurück zur Startseite