Mulfingen Hallenmasters: Wiedersehen mit Ehemaligen

Mulfingen / SWP 20.12.2013
Die Sportfreunde Hall sind einer der Teilnehmer beim Amateurturnier des 12. EBM-Papst Hallenmasters am 5. Januar. Es kommen auch einige Spieler anderer Teams, die bei den Sportfreunden ausgebildet wurden.

Noch vor vier Jahren spielten die Jugend-Teams der Sportfreunde von der C- bis zur A-Jugend auf überregionaler Ebene. Mittlerweile ist dies nicht mehr der Fall. Allerdings sind sie auf Bezirksebene in den Tabellen vorne mit dabei. Die C-Jugend steht auf Rang zwei, die B-Jugend ebenfalls und in der A-Jugend wird der Aufstieg in die Verbandsstaffel angepeilt. Über die beiden Qualifikationsturniere ist auch für das Jugendteam der Sportfreunde die Teilnahme am EBM-Papst Hallenmasters möglich. "Der Abstieg hat uns schon weh getan", sagt Thorsten Schift, Trainer der ersten Mannschaft. Früher hat er die Jugend koordiniert, die A-Jugend trainiert. Dann rückte Schift in den Aktivenbereich auf und schaffte mit der ersten Mannschaft den Sprung in die Verbandsliga. Im gleichen Zeitraum rutschte die Jugend ab. "Jetzt haben wir wieder einen Vorstand, der die Jugend forciert. Gerade die A-Jugend muss mit den Aktiven wieder stärker verzahnt werden."

Zahlreiche ehemalige Haller Jugendspieler haben den Sprung in überregional spielende Aktiventeams geschafft. Beim Oberligisten FSV Hollenbach sind mit Maximilian Egner, Manuel Hofmann und Martin Kleinschrodt drei ehemalige Haller Jugendspieler dabei - auch sie spielten schon beim EBM-Papst Hallenmasters. Bei der TSG Öhringen ist Johannes Bemmerer als Ex-Haller zu finden, vom VfR Gommersdorf durchliefen Dominik Feger oder Pascal Beck die Schule der Sportfreunde. Im eigenen Kader hat Schift Tilman Naundorf, Matthias Haag, Patrick Beck, Mert Sipahi, Kevin Lehanka und Nicola Sasso stehen.