Kornwestheim GSV Pleidelsheim gewinnt in Fußball-Bezirksliga in Kornwestheim 3:2

Kornwestheim / CLAUS PFITZER 04.03.2013
Auf seine beiden Torjäger kann sich der Fußball-Bezirksligist GSV Pleidelsheim auch 2013 verlassen. Im ersten Spiel nach der Winterpause gewann der GSV durch zwei Tore von Montesano und einen Treffer von Schick das Spitzenspiel beim SV Kornwestheim mit 3:2.

Der GSV Pleidelsheim knüpfte im ersten Pflichtspiel 2013 an die Leistungen aus dem vergangenen Jahr an und feierte gestern in einer emotional und teilweise ruppig geführten Partie, in der der gute Schiedsrichter Björn Gehl ein gutes Dutzend Gelber Karten verteilte und einmal Gelb-Rot zog, einen verdienten Sieg.

Zwei Dinge waren neben der Laufbereitschaft, der Einsatzfreude und der Leidenschaft, mit der die Pleidelsheimer zu Werke gingen, mitentscheidend für den Erfolg: Trainer Thilo Koch hatte den Gegner in der Woche zuvor beobachtet und sein Team entsprechend taktisch auf einige Besonderheiten der Kornwestheimer wie das schnelle Umschaltspiel, die weiten Einwürfe und das stark über die Flügel angelegte Offensivspiel eingestellt. Zum anderen waren die Pleidelsheimer durch die zahlreichen Testpartien eingespielt und abgestimmt und fanden sich auf dem Kunstrasen gut zurecht.

In der Anfangsphase stand der Pleidelsheimer Goalgetter Marco Montesano im Mittelpunkt. In der siebten Minute ging er rüde in einen Zweikampf und hatte Glück, dass es der Unparteiische bei einer Ermahnung beließ. Drei Minuten später bewies Montesano seine Klasse als Torjäger. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte lief er seinem Gegenspieler Tim Waida davon, ließ auch Torhüter Marcel Stegmeyer aussteigen und schob den Ball ins Netz. In der 17. Minute bot sich Routinier Predrag Sarajlic die große Ausgleichschance per Elfmeter, nachdem der Pleidelsheimer Lukas Heusel beim Rettungsversuch Timo Stahl von den Beinen geholt hatte. Sarajlic scheiterte aber an Torsteher Jens Krüger.

Zwölf Minuten später schlug es auf der Gegenseite wieder ein. Nach einem erneut wunderbar gespielten Konter über Montesano und Markus Weiß erzielte der mitgelaufene und glänzend bediente Daniel Schick aus halbrechter Position mit einem Flachschuss das 0:2. Zuvor hatte GSV-Schlussmann Jens Krüger den Ball nach einem Freistoß unorthodox weggefaustet und so den Gegenstoß eingeleitet.

Die Kornwestheimer fanden gegen die dichte Pleidelsheimer Abwehr kein Mittel, um zu torgefährlichen Situationen zu kommen. Einmal passte die GSV-Abwehr nach einer Rechtsflanke von Heiko Reichert nicht auf, und da bewies auch Patrick Janzer seine Qualitäten als Torjäger und erzielte aus der Drehung den Anschlusstreffer (58.). Elf Minuten stand die Partie auf der Kippe, dann sorgte das Duo Schick/Montesano für die Vorentscheidung. Nach einem 20-Meter-Freistoß befördert SVK-Torwart Stegmeyer den Ball an den Innenpfosten. Die von dort abprallende Kugel verwandelte Montesano per Kopf zum 1:3. In der Schlussminute gelang den Gastgebern durch Nino La Monica noch das 2:3.

"Meine jungen Teenies mussten durch ein Stahlbad. Das haben sie mit breiter Brust getan. Sie waren super eingestellt und haben alles umgesetzt. Unser Umschaltspiel vor den beiden ersten Toren war ganz stark. Kornwestheim hat keine Torchance herausgespielt", war GSV-Trainer Thilo Koch stolz auf seine junge Mannschaft.

Zurück zur Startseite