Sachsenheim Großsachsenheim erreicht nächsten Tiefpunkt

Sachsenheim / KOK 05.11.2013
Eine Woche nach der 20:43-Heimpleite gegen die SG Ludwigsburg-Eglosheim hat der Handball-Bezirksligist TV Großsachsenheim auch das Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenletzten TV Mundelsheim 2 klar mit 22:32 verloren.

Eine Woche nach der 20:43-Heimpleite gegen die SG Ludwigsburg-Eglosheim hat der Handball-Bezirksligist TV Großsachsenheim auch das Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenletzten TV Mundelsheim 2 klar mit 22:32 verloren. Unter der Woche war Trainer Frank Blessing beim TVG nach knapp zweieinhalb Jahren zurückgetreten.

Zu Beginn schien es so, als könne Großsachsenheim die Geschehnisse der vorigen Tage in den Hintergrund drängen und befreit aufspielen. Konsequent im Angriff und stabil in der Deckung trat das Heimteam auf, scheiterte aber immer wieder am überragenden Mundelsheimer Keeper, so dass die Partie bis zum 6:6 ausgeglichen blieb. Nun schlichen sich die üblichen Fehler ein. Die Gäste setzten sich auf 10:7 ab und hielten den Vorsprung bis zum 13:10-Halbzeitstand.

Nach der Pause verkürzte der TVG mehrmals auf zwei Tore, ehe Mundelsheim auf 18:13 davonzog. Großsachsenheim konnte nun nicht mehr mithalten, und der Gast baute den Vorsprung bis zum 22:32- Endstand aus. Weiter gehts für den auf den letzten Platz abgerutschten TVG am Sonntag (14.45 Uhr) mit dem Duell beim TV Sulzbach in der Stuttgarter Scharrena. TV Großsachsenheim: Klose, Herzog; Marcel Reinke (5), Schreiber (5), Lober (2), Würl (3), Tobias Reinke (2), Joza (1), Otremba (1), Kusch (2), Mattes, Essig, Geiger, Stegemeyer (1).

Zurück zur Startseite