Löchgau Grabs Freistoßtor lässt FV Löchgau jubeln 2:1-Heimsieg gegen Schwaben Augsburg

Löchgau / ANDREAS EBERLE 04.03.2013
Die Regionalliga-Fußballerinnen des FV Löchgau sind gut aus den Startlöchern gekommen. Sie bezwangen den TSV Schwaben Augsburg im ersten Punktspiel 2013 mit 2:1.

Der Höhenflug des FV Löchgau in der Regionalliga Süd der Frauen geht auch im neuen Fußball-Jahr ungebremst weiter. Das Team des Trainerduos Daniel Kevric und Michael Bentz schlug gestern Nachmittag beim Wiederauftakt nach der Winterpause den TSV Schwaben Augsburg mit 2:1 (1:1).

Der starke Beginn der Löchgauerinnen wurde in der elften Minute mit der Führung belohnt: Nach einem schönen Angriff behielt Antonia Knupfer die Übersicht und bediente Nicole Mihalek mit einem Querpass, und die FVL-Torjägerin schob den Ball zum 1:0 ins Netz. Danach ließ der Gastgeber allerdings nach, so dass die kämpferisch und läuferisch überzeugenden Augsburgerinnen besser ins Spiel kamen. Die Folge: Melike Pekel gelang in der 43. Minute der 1:1-Ausgleich.

Ein Freistoßtreffer der vier Minuten zuvor eingewechselten Laura Grab bescherte Löchgau schließlich die drei Punkte - der hoch getretene Ball flog aus 19 Metern an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (62.). Augsburg machte zwar nun noch einmal Druck, gefährliche Möglichkeiten konnten sich die Gäste aber nicht erarbeiten. Stattdessen hatte Lorena Schüle bei einem Konter die Entscheidung auf dem Fuß. Sie schoss den Ball nach einem weiten Pass von Grab jedoch aus 16 Metern in die Arme von TSV-Torhüterin Manuela Kellerer. "Unser Sieg geht letztlich in Ordnung. Die Mannschaft hat gut gefightet", bilanzierte FVL-Coach Kevric.

FV Löchgau: Arnold - Isik, Streicher, Klinge, Schropp - Lehmann (58. Schüle), Gayer, Spuzic, Knupfer (80. Kühnle) - Mayer (58. Grab), Mihalek (66. Holetic).

Zurück zur Startseite