Michelfeld Gnadental im Spitzenspiel

Die Gnadentaler Nummer 2 Daniel Horlacher beim Aufschlag.
Die Gnadentaler Nummer 2 Daniel Horlacher beim Aufschlag. © Foto: sey
Michelfeld / SWP 30.01.2016
Der Spitzenreiter kommt nach Michelfeld: Am Sonntag erwartet der TTC Gnadental den ungeschlagenen Spitzenreiter SV Salamander Kornwestheim.

Tischtennis aus einer anderen Liga will der morgige Gegner des TTC Gnadental präsentieren. Elf Spiele, elf klare Siege - dies ist die beeindruckende Saisonbilanz von Kornwestheim. Das Gästeteam kann praktisch am Sonntag schon die Meisterschaft klarmachen. Alle Spieler haben über 2000 QTTR-Punkte.

"Wir haben keine Chance, nutzen wir sie!" Dies muss das Motto des in Bestbesetzung antretenden TTC-Sextetts am Sonntag sein. Insbesondere Peng Gao als derzeit bester Oberligaspieler (19:1) kann mit den beiden Spitzenspielern Roman Rosenberg (15:3) und David Steinle (14:6) mithalten.

Daniel Horlacher kann ebenfalls locker aufspielen und an einem guten Tag auch gewinnen. Lukas Kramer und Nick Westendorf haben im mittleren Paarkreuz ebenfalls die große Chance auf zumindest einen Sieg. Am hinteren Paarkreuz ist der fast 60-jährige TTC-Oldie Ferenc Majer derzeit in guter Form. Auch er will den nahezu als unschlagbar geltenden Russen Kiril Talavanov schlagen. Der Russe hat seine weiße Weste eingebüßt, er verlor am vergangenen Sonntag erstmals gegen den Satteldorfer Ersatzspieler Wasilis Alvanidis. Diese Minichance müssen Majer und Michael Diemer nutzen. Die Satteldorfer haben am letzten Spieltag trotz ihrer 5:9-Niederlage bewiesen, dass man nach den Doppeln auch gegen Kornwestheim in Führung gehen kann.

Das TTC-Team tritt in der Aufstellung an: Peng Gao, Daniel Horlacher, Lukas Kramer, Nick Westendorf, Ferenc Majer und Jörn Diemer.