Das so genannte Barrett-Karzinom, Speiseröhrenkrebs als Folge von chronischem Sodbrennen, ist die derzeit am schnellsten zunehmende Krebserkrankung in der westlichen Welt. Laut Experten wird sie noch deutlich unterschätzt. „Das Beispiel des Darms hat gezeigt, dass regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, bei denen die Endoskopie-Experten potenziell gefährliche Strukturen wie Polypen und sogar kleine, oberflächliche Tumore frühzeitig entfernen, vielen Patienten das Leben gerettet haben“, sagt der Hamburger Gastroenterologe Prof. Siegbert Faiss.

„Frühe Krebserkrankungen im Verdauungstrakt, in der Speise­röhre, im Magen, der Bauchspeicheldrüse oder den Gallenwegen können in vielen Fällen allein mit der Endoskopie geheilt werden, ohne dass eine Operation notwendig ist“, erklärt Faiss.