Geislinger Silberfische

Grund zur Freude hatten die Geislinger Rettungsschwimmer allemal.
Grund zur Freude hatten die Geislinger Rettungsschwimmer allemal.
CHRISTIAN LANG 14.11.2014
Einen großen Erfolg feierten die Rettungsschwimmer der DLRG Geislingen bei den baden-württembergischen Masters-Seniorenmeisterschaften in Eppingen. Alle drei Mannschaften holten Medaillen.

In der Altersklasse 170 männlich gingen gleich zwei Geislinger Teams an den Start. Zur traditionell starken Konkurrenz anderer Ortsgruppen kam noch die interne Konkurrenz. Davon ließen sich die Geislinger nicht beeinflussen, sie verfolgten vielmehr das große Ziel, bei der Siegerehrung gemeinsam auf dem Podium zu stehen. Dieses Vorhaben setzten die Geislinger dank fehlerfreien Leistungen und guten Zeiten in die Realität um. Hinter Favorit Reichenbach freuten sich die Geislinger Teams über Silber und Bronze. Damit gingen sämtliche Medaillen in dieser Altersklasse in den Bezirk Neckar/Fils.

Vizemeister wurde die Mannschaft mit Oliver Maier, Roland Gaisser, Michael Autengruber, Joachim Staudenmaier und Christian Lang. Im drittplatzierten Geislinger Team schwammen Dieter Arz, Oliver Lang, Bernd Lang, Thomas Kölle und Oliver Rust. Die dritte Mannschaftsmedaille für die Ortsgruppe ging an die in Geislingen liebevoll "Premiumsenioren" genannte Altersklasse 280+. Helga und Werner Heinzinger, Max Hartmann, Wolfgang Röder und Eugen Zeiner, die durchschnittlich immerhin ein stolzes Alter von jeweils 70 Jahren aufzuweisen haben, gewannen ebenfalls Silber.

Der älteste Teilnehmer an den Landesmeisterschaften kam aus Bietigheim-Bissingen. Dem hohen Alter von 85 Jahren zum Trotz ist er weiter sportlich aktiv und wurde bei der Siegerehrung mit Standing Ovations gefeiert.

Oliver Maier holte auch in der Einzelwertung die Silbermedaille, In den Einzelwettbewerben starteten außerdem noch Christian Lang in der AK 25 (fünfter Platz), Thomas Kölle in der AK 35 (ebenfalls fünfter Platz) und erstmals Daniel Schenke in der AK 20 (Platz zehn).

Einziger Wermutstropfen für die DLRG-Ortsgruppe Geislingen war das Fehlen einer Damenmannschaft, die nicht zustande kam. Sie hätte ebenfalls große Chancen auf Medaillen gehabt.

Zurück zur Startseite