Gammelshausen bleibt ohne Punkte

SLA 14.09.2015

Das erste Spiel der neuen Verbandsliga-Saison führte die Herren des Kegelvereins Gammelshausen zum starken Aufsteiger SF Friedrichshafen. Dort unterlag man nicht unerwartet mit 3:5 Mannschaftspunkten und 3433:3312 Kegeln. Michael Harnacker hatte gegen Darko Lotina, den Star des Bodenseeteams, nicht die Spur einer Chance und unterlag mit 551:618. Neuzugang Thomas Wahl gefiel mit 555 Kegeln, spielte zwar drei Kegel mehr als sein Gegner, unterlag aber mit 1:3 Sätzen. Im Mittelpaar blieb die Differenz von 64 Kegeln in der Gesamtwertung gleich: Daniel Landgraf gewann sein Duell mit 568:566 Kegeln knapp. Markus Neubrand spielte mit 565:567 zwei Kegel weniger als sein Gegner, punktete aber mit 3:1 Sätzen. Im Schlusspaar errang Marc Aulich mit famosen 581 Kegeln den dritten individuellen Mannschaftspunkt. Bei Jürgen Schramm (502) lief nichts zusammen, Friedrichshafen zog vollends davon.