Göppingen Applaus für Jugendmusiker

Göppingen / SWP 27.12.2017

Applaus für Jugendmusiker

Die Jugendmusikschule Göppingen zählt ebenfalls zu den treuen Unterstützern der „Guten Taten“. Beim Weihnachtskonzert der Unter- und Mittelstufenensembles in St. Maria gab es viel Beifall für die Nachwuchsmusiker. Einen Riesenapplaus haben sich die Jugendlichen auch vom Team der NWZ-Aktion verdient. 912 Euro und 94 Cent wurden in der Kirche gesammelt und fließen jetzt sozialen Projekten im Landkreis zu.

Für guten Zweck gegrillt

Bei Maria und Erwin Mack geht es um die Wurst. Bei der Adventsausstellung der Gärtnerei Kaess in Albershausen hat das Ehepaar aus Wäschenbeuren wieder an zwei Wochenenden die leckeren Brutzler auf den Grill gelegt. Pro verkaufter Wurst kommen 50 Cent der NWZ-Aktion zugute. Insgesamt 250 Euro haben die Macks jetzt in die Redaktion gebracht.

Reise-Insel spendet

Große Sympathien bekundet auch Bruni Schramm, Betreiberin der Reise-Insel in Donzdorf für die „Guten Taten“. „Mir gefällt gut, dass Sie das Geld eins zu eins an die weitergeben, die es brauchen“, sagt Bruni Schramm. Die Geschäftsfrau lässt es nicht bei Sympathiebekundungen. Statt Weihnachtskarten zu verschicken, gibt sie 500 Euro für die NWZ-Aktion.

Sulpacher helfen mit

Eine stimmungsvolle Dorfweihnacht organisiert die Dorfgemeinschaft Sulpach jedes Jahr im Advent. Einmal mehr haben die Initiatoren auch die „Guten Taten“ bedacht. 400 Euro aus dem Verkauf von Würsten und Glühwein wurden jetzt überwiesen.

Alex Maier spendet 600 Euro

Einen Scheck über 600 Euro  für die „Guten Taten“ hat der Göppinger Landtagsabgeordnete Alexander Maier (Grüne) NWZ-Redaktionsleiter Helge Thiele übergeben.  Maier hatte dieses Jahr seine Weihnachtspost per E-Mail verschickt, um das Geld für Karten, Briefumschläge und Porto zu sparen.  Auch der Erlös eines musikalischen Auftritts mehrerer Grünen-Politiker beim Göppinger Stadtfest – Gesang: Alexander Maier – Anfang September floss in die Spenden­summe ein. Schließlich rundete der Abgeordnete den Betrag noch auf. „Die NWZ-Aktion zu unterstützen heißt, im Landkreis zu helfen  und wertvolle soziale Projekte zu fördern. Alle stehen zusammen und geben gemeinsam und gerne“, sagte Maier bei der Scheckübergabe in seinem Wahlkreis-Büro.

Die „Guten Taten“ erben

Auch über den Tod hinaus Gutes tun wollten Menschen aus dem Landkreis, die der NWZ-Aktion Geldbeträge vererbt haben. 5300 Euro aus verschiedenen Nachlässen sind auf die Spendenkonten der „Guten Taten“ eingezahlt worden.

Weitere Spenden

300 Euro: THD Thomas Hinderer UG; 200 Euro: Dr. Hans Hohlbauch jr., Martin Schatzinger; 167 Euro: Alfred Georg Heiland; 150 Euro: Anton Müller; 135 Euro: Dagmar Hawrenaek; 100 Euro: Christine Krug, Jürgen Sommerfeldt, Günther Hagel; 75 Euro: Klemens Rehm; 60 Euro: Schilling-Knobel GmbH; 50 Euro: Alexandra Coellen, Thomas Mössner, Wolfram Fröhle-Manz, Marlene Deschner, Friedrich Mütz, Carola Osswald, Oliver Blessing, Inge Blessing, Wolfgang Blessing, Ingrid Coellen, Christa Pokorny, Waltraud Bernhard, Ursula Sonntag, Isolde Frey, Bernd Köller, Beate Missura, Roland Missura, Helmut Maier, Werner Böhringer, Franz Bachhofer, Dr. Gotthard Kriesten; 40 Euro: Margarete Beck-Volz;  30 Euro: Renate Seif, Durda Strafela, Barbara Rohm, Birgit Schoppa; 25 Euro: Karl Maier, Frank Pfletschinger, Hans Raible, Gotthold Hagmann, Peter Kolb; 20 Euro: Erich Grimm, Petra Maiwald, Manfred Hekeler, Margit Munz, Gerda Leischner, Peter Bündgen, Guntram Scholz, Barbara Scholz, Rosemarie Nowak, Karl Stock, Michael Schweizer.

Zurück zur Startseite