Untermünkheim Fußball-Landesliga: Zwei Spieler verlassen vor Löchgau-Partie die Untermünkheimer

Auch in dieser Szene fäll für den Tura (schwarze Trikots) kein Tor.
Auch in dieser Szene fäll für den Tura (schwarze Trikots) kein Tor. © Foto: GUIDO SEYERLE
Untermünkheim / SEY 06.11.2015
Um nicht weiter abzurutschen, sollte der Tura vor der Winterpause Punkte einfahren. Doch beim Tabellenführer Löchgau wird dies besonders schwer.

Die Situation beim Tura ähnelt der in der vergangenen Saison. Das Team steht entweder knapp über oder in der Abstiegszone. Stand Freitag sind es drei Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz, den Fellbach belegt. Am Sonntagabend könnte der Tura mit Fellbach den Platz getauscht haben. Denn der SVF spielt zu Hause gegen das Kellerkind Kornwestheim. Dagegen muss der Tura beim souveränen Tabellenführer Löchgau antreten.

Martin Weiß: "Nach einer Niederlage macht das Training immer weniger Spaß als einem Sieg. Wir müssen aus den letzten Spielen des Jahres so viele Punkte wie möglich holen. Schwieriger hätte es nicht werden können als gegen Löchgau. Trotzdem wollen wir versuchen zu punkten."

Stürmer Philip Weingärtner (29) schnürt aus beruflichen und privaten Gründen seine Kickstiefel nicht mehr für den Tura, er pausiert bis zur Winterpause und soll dann in seiner bayrischen Heimat einen Verein als Spielertrainer übernehmen. Abwehrspieler Patrick Zauner (24) wird zwar genauso wie Weingärtner auf dem Internetportal Fupa.de noch als Teammitglied geführt. "Aber er ist weg", bestätigt Trainer Martin Weiß.

Die Sonntagspartie gegen Löchgau dürfte ein anderes Spiel werden als gegen Ludwigsburg. Die Spvgg ging recht rustikal zu Werke. Dagegen dürfte Löchgau offensiver spielen, das könnte dem Tura entgegenkommen. Aber die Untermünkheimer Defensive wird viel Arbeit bekommen, Löchgau hat bereits 32 Tore geschossen. "Wir alle hatten uns die Situation anders vorgestellt", sagt Weiß. Durch den Weggang von Co-Trainer Geza Taschner und Teammanager Jochen Müller habe sich viel verändert. "Das ist halt so. Aber wir versuchen, das Optimale draus zu machen."

Timo Iacobelli, sportlicher Leiter in Löchgau, erklärt die bisher sehr erfolgreiche Saison: "Wir haben es geschafft, keine Leistungsträger abzugeben." Mittelfeldspieler Alexander Götz und Torwart Markus Brasch kamen zurück. "Das gab den positiven Effekt, dass wir vieles ausgleichen können. Wir wollen weiter auf dieser Erfolgswelle reiten." Der FV hat noch nie in der Verbandsliga gespielt. "Damit beschäftigen wir uns noch nicht."

Info FV Löchgau - Tura Untermünkheim, Sonntag, 15.30 Uhr

Zurück zur Startseite