Crailsheim Für Zwei- und Vierbeiner eine tierische Attraktion 

Tatjana Brehel aus Malsch in der Nähe von Karlsruhe: Ihre Katze der Rasse Bristol-Kurzhaar holte den Titel „Best of best“ bei der Haustiermesse im Crailsheimer Hangar. 
Tatjana Brehel aus Malsch in der Nähe von Karlsruhe: Ihre Katze der Rasse Bristol-Kurzhaar holte den Titel „Best of best“ bei der Haustiermesse im Crailsheimer Hangar.  © Foto: Seyerle
Crailsheim / Guido Seyerle 04.06.2018
Die Haustiermesse im Crailsheimer Hangar hat ihre Premiere bestanden: Die edlen Schönheiten ziehen am Wochenende rund 4500 Besucher an.

Einmal auch auf einer Messe im Mittelpunkt stehen: Dutzende Hunde und genauso viele Katzen genossen es, am Wochenende im Crailsheimer Hangar Artgenossen zu treffen. Die erste Haustiermesse „Tierisch“ in Crailsheim lockte rund 4500 „Zweibeiner“ plus ihre vierbeinigen Begleiter an. „Das Gesamtkonzept mit Ausstellung, Vorträgen, Hundesportveranstaltungen und Rassekatzenausstellung kam an“, freute sich Anja Hofmann von der Hangar-Eventlocation. Hangar-Chef Thomas Stegmaier ist selbst ein großer Hundefan. Da war der gedankliche Weg zu dieser Spezialmesse nicht weit.

Bei rund 50 Ausstellern drehte sich alles vorwiegend um Hund und Katz. „Hier findet man Dinge, die es in normalen Tierläden nicht zu kaufen gibt“, sagte Sascha Lehrmoser aus Forchtenberg. Er war gemeinsam mit Herbert Wolpert inklusive den zwei Hunden Bonnie und Leska nach Crailsheim gereist. „Vor allem beim Futter gab es einige Neuigkeiten. Und beim Zusammentreffen mit anderen Hundebesitzern und ihren Tieren passt die Atmosphäre im Hangar.“

Edle Halsbänder

Ihre Ehefrauen hatten die beiden Männer kurz aus den Augen verloren, sie kauften Hundebedarf ein. Dort geht der Trend zu Besonderem, zum Beispiel mit Schmuck verzierten Halsbändern aus Tauen. Die Firma „Emmy & Pepe“ aus Sinzing bei Regensburg stellt in Kooperation mit einer Behindertenwerkstatt solche waschbaren und salzwassergeeigneten Halsbänder her.

„Die Kunden in Crailsheim verhalten sich anders“, erzählte Inhaberin Viktoria Tuscher. „Sie kaufen entweder ganz gedeckte Farbtöne oder gleich total bunte.“ Ihre beiden Hunde sind die Namenspaten der Firma. Der Europäische Schlittenhund Pepe entstammt dabei einer besonderen Rasse. Sie entstand aus der Kreuzung von Sibirischem Husky, Deutschem Kurzhaar und Pointer. Wer noch keinen Hund besitzt, der konnte gleich nebenan bei der Tierhilfe „Hoffnung“ und dem damit verbundenen weltgrößten Tierheim fündig werden.

Die Katzenausstellung lockte unterdessen Liebhaber aus einem Umkreis von mehreren Hundert Kilometern an. Zwei Preisrichter aus Deutschland und die Jurorin Ruth Wegmann aus der Schweiz beurteilten rassetypische Merkmale der Tiere. Die Maine-Coon-Katze Leo gehört Sabrina Joas aus Crailsheim, für sie stellte ihre Freundin Heike Desch die zweieinhalbjährige Schönheit dem Preisgericht vor. „Coons sind Seelchen, sie sind sanfte Riesen“, meinte Ruth Wegmann und betrachtete den ruhigen bräunlichen großen Kater genau. „Er kommt in die Kategorie World Champion und wird einen Titel gewinnen.“

Internationale Titel

Einen Schritt weiter war da bereits Tatjana Brehel aus Malsch. Ihre sieben Monate alte graue Bristol-Kurzhaar-Katze hatte den Titel „Best of best“ bereits sicher. „Ich habe damit gerechnet“, sagte die Besitzerin. „Denn wir hatten vor Kurzem einen Titel in Frankreich geholt.“ Als Belohnung gab es für die Katze ihr übliches Essen und für ihre Besitzerin einen Schluck Siegersekt.

Für Belohnungen aller Art ist Lothar Happ und seine Firma „Lieblingsshop“ bestens ausgerüstet. „Produkte vom Lamm und Pferd sind für Allergikertiere gut geeignet“, sagte der Bürstädter, der seit 30 Jahren in dieser Branche arbeitet. „Waren es vor 15 Jahren noch Schweine- oder Rinder­ohren als Belohnung, sind es heute Kaninchenohren oder Rinderkopfhaut.“

Das Letztere sei auch besonders für Tiere in Wohnungen geeignet, da es wenig Ausdünstungen habe. Mit dem Zuspruch auf der Messepremiere war er zufrieden: „Wir probieren es eh zwei bis drei Mal, ob eine Messe für uns geeignet ist.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel