Fünf Tipps für Ihren perfekten Smoothie

Sehen nicht nur schön aus: bunte Smoothies
Sehen nicht nur schön aus: bunte Smoothies © Foto: ddp images
(thn/spot) 30.01.2015

Tristes Wetter, kurze Tage - bunte Smoothies! Die graue Winterzeit lässt sich gut mit den leckeren Obst- und Gemüse-Drinks aufhellen. Sie bringen nicht nur etwas Farbe in den Alltag, sondern sind auch wahre Vitamin-Bomben. Wer Lust auf einen gesunden Snack, aber nicht viel Zeit hat, ist mit einem Smoothie richtig beraten. Mit speziellen Zutaten können Sie abwechslungsreiche Kreationen zaubern.

Ein Smoothie mit Bosse: Sehen Sie den Sänger bei MyVideo im Küchen-Interview

Frisch und reif

Sie selber wissen wahrscheinlich am besten, welche Zutaten in Ihren persönlichen Lieblings-Smoothie passen. Generell sollte das verwendete Obst und Gemüse möglichst frisch sein. In Ausnahmefällen - zum Beispiel bei Beeren - können Sie zur Tiefkühlkost greifen. Außerdem sollten die Früchte reif sein, da sie sich sonst schwerer zerkleinern lassen und oft bitter oder sauer schmecken. Für das beste Geschmackserlebnis sollten sie regionale Zutaten und Obst oder Gemüse der Saison in Ihrem Smoothie verarbeiten.

Smoothie-Killer

Auch wenn der Fantasie beim Smoothie-Mixen keine Grenzen gesetzt sind, gibt es auch einige No-Gos bei den Zutaten. Vor allem bei Green Smoothies lauert die Gefahr, dem Drink mit "falschen" Gemüsesorten eine bittere Note zu geben. Pflanzengrün zum Beispiel ist beliebt, Sie sollten aber nicht zu viel davon benutzen. Auch Kräuter kommen in einem leckeren Smoothie nur in Maßen vor. Nüsse und Öle oder Wurzelgemüse gehören nicht in das grüne Gute-Laune-Getränk.

Natürlich süßen

Ihr Smoothie ist zu sauer geworden? Naschkatzen können den bunten Drink ganz einfach vor oder nach dem Mixen süßen. Dafür sollten Sie aber nicht zu Zucker oder Süßstoff greifen: Natürliche Süßungsmittel wie Ahornsirup oder Agavendicksaft geben dem Smoothie eine leckere Note. Auch Honig können Sie verwenden - passt besonders gut zu Bananen oder Honigmelonen.

Abwechslung mit Joghurt oder Milch

Wenn Sie Abwechslung für Ihren täglichen Smoothie suchen, können Sie ihn mit etwas Joghurt gehaltvoller machen. Mischen Sie dafür einfach ein paar Esslöffel, am besten dünnen und flüssigen Joghurt unter. Sie können natürlich auch Milch, Buttermilch oder Mandelmilch verwenden. Joghurt und Milch passen gut zu Bananen- und Beeren-Smoothies.

Feurige Gewürze

Wer sich beim Mixen kulinarisch verausgaben will, kann ab und an auch Gewürze unter die Zutaten mischen. Winterliche Gewürze wie Zimt oder Kardamom passen jetzt besonders gut, auch Chili und Ingwer machen sich gut. Green Smoothies, die auf Gemüse basieren, können Sie auch mit etwas Pfeffer verfeinern. Anregungen für leckere Smoothies bekommen Sie auf "chefkoch.de" und "kochbar.de".