Führt Victor Schefé die deutsche "Bond"-Tradition fort?

Das markante Gesicht von Victor Schefé eignet sich definitiv für einen "Bond"-Fiesling
Das markante Gesicht von Victor Schefé eignet sich definitiv für einen "Bond"-Fiesling © Foto: ddp images
(stk/spot) 29.01.2015

Ob Gert Fröbe, Curd Jürgens oder Götz Otto: Deutsche Schauspieler in "James Bond"-Streifen haben Tradition. Diese war in den letzten drei Streifen mit Daniel Craig (46, "Casino Royal") als Agent mit der Lizenz zum Töten zwar etwas eingeschlafen, der 24.Teil mit dem Titel "Spectre" (Starttermin im November 2015) könnte sie aber wieder aufleben lassen. Wie "Bild" in Erfahrung gebracht haben will, soll Schauspieler Victor Schefé eine tragende Rolle im neuesten 007-Abenteuer ergattert haben. Ob an der Seite von Craig oder als dessen Widersacher ist noch nicht klar.

Die zahlreichen Mythen aus den "James Bond"-Filmen werden in diesem MyVideo-Clip auf Herz und Nieren getestet

Schefé selbst äußerte sich über die Spekulationen des Blatts ausweichend: "Sorry, zum Thema sagen kann ich nichts. Nur, dass ich in der letzten Zeit mit sehr interessanten und tollen Kollegen zusammengearbeitet habe." Bekannt ist der 1968 in Rostock geborene Wahl-Berliner etwa durch seine Rolle als Zeremonienmeister in der Fernsehserie "Borgia", für den Film "St. James Place", der noch dieses Jahr in die Kinos kommen soll, drehte er zuletzt mit Steven Spielberg.

Zurück zur Startseite