Ulm Frau erfindet Überfall

SWP 29.12.2017

Eine 30-jährige Frau hat am Donnerstagvormittag der Polizei eine wilde Geschichte aufgetischt.

Wie die Polizei berichtet, behauptete die Frau auf einem Revier, dass sie überfallen worden sei. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und Streifen suchten in der Stadt nach dem Mann, den die Frau als Täter beschrieben hatte. Dabei stellte sich heraus, dass das Beschriebene so nicht stimmen konnte. Die 30-Jährige gab schließlich zu, dass sie den Überfall erfunden hatte. Warum sie das getan hat, ist noch nicht klar.

Sie erwartet nun eine Strafanzeige. Womöglich wird ihr auch der Polizeieinsatz in Rechnung gestellt.