Flat, die gar keine ist

SWP 05.10.2013

Flat Den Begriff Flat sollte man immer hinterfragen. "Eine Flatrate verdient nur dann diesen Namen, wenn es keine Begrenzung gibt", betont Verbraucherschützerin Karin Thomas-Martin. Denn viele beworbene Flatrates sind keine. "Wenn 3000 SMS im Tarif enthalten sind und jede weitere SMS 19 Cent kostet, ist dies keine SMS-Flat."

Daten Auch wichtig zu wissen: Die Geschwindigkeit bei Daten wird nach dem Verbrauch des vereinbarten Highspeed-Datenvolumens so stark gedrosselt, dass sie im Prinzip nur noch für E-Mails reicht. Wer ein Smartphone nutzt und beispielsweise unterwegs viele Videoclips ansieht, braucht ein höheres Datenvolumen als ein Normal-Nutzer, der sein Smartphone für E-Mails, Fahrkartenbuchen und Wetterinfos nutzt. dpa