Einsatz Feuerwehr löscht Schwelbrand in Neu-Ulm

Neu-Ulm / swp 03.01.2018

Durch schnelles Eingreifen der Feuerwehr konnte am Dienstagabend ein Brand in Neu-Ulm verhindert werden.

Gegen 20:20 Uhr wurde der Polizei ein Brand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schwabenstraße mitgeteilt. Glücklicherweise stellte sich dies als noch sehr kleiner Schwelbrand heraus, der dadurch entstand, dass Kleidungsstücke und Müllbeutel auf einem am Boden liegenden Aschenbecher mit Zigarettenkippen lagen und anfingen zu glimmen. Die in der Wohnung befindliche Familie, bestehend aus Vater, Mutter und drei Kindern, konnte selbstständig die Wohnung verlassen. Die glimmenden Gegenstände konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht und dadurch Schlimmeres verhindert werden. Neben drei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm waren die Feuerwehren Neu-Ulm und Pfuhl, sowie zwei Rettungswägen und ein Notarzt im Einsatz.

Zurück zur Startseite