Extremlauf Für einen guten Zweck: Extremläufer überqueren die Alpen

Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 2 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 4 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
Impressionen von Tag 1 des Spendenlaufs.
© Foto: Privat
Bühlertann/Obersontheim / 31. Juli 2020, 16:57 Uhr
Feuerwehrkommandant Andreas Schneider und Sprengmeister Nicky Haase wollen den 550 Kilometer langen „Traumpfad“ über die Alpen in nur 16 Tagen bewältigen. Mit ihrem Spendenlauf sammeln sie für die Kameradschaftshilfe des Kreisfeuerwehrverbands und die DKMS.
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.