Geislingen Ex-Zweitligist erteilt KV-Keglern 8:0-Lehrstunde

Geislingen / JS 15.09.2015
Zum Saisonauftakt standen die Verbandsligakegler des KV Geislingen 2000 bei Zweitliga-Absteiger KC Schrezheim vor einer unlösbaren Aufgabe.

Der Favorit erteilte mit 8:0 Punkten bei 3503:3057 Kegeln eine Lehrstunde. Die Geislinger Startspieler Jannis Fuchs und Herbert Fäßler kamen zunächst gut ins Spiel, daraus schöpfte der KV Hoffnung auf eine Überraschung. Der kurze Höhenflug endete rasch, als die Schrezheimer richtig loslegten. Bei je 2:2 Satzpunkten waren für die Gäste Mannschaftspunkte drin. Fuchs (528) und Fäßler (579), die annehmbare Spiele zeigten, ließen am Ende nach und mussten sich Arnold (567) und Hornung (589) geschlagen geben. Nach dem Mittelpaar war die Niederlage der Geislinger bereits besiegelt. Jan Schimmel (530) und Michael Franzl (531) spielten erwartete Ergebnisse. Immer wieder waren Lichtblicke erkennbar, doch die Konstanz fehlte. Das reichte gegen die Schrezheimer Szautner (574) und Winter (569) bei Weitem nicht. Im Schlusspaar musste der KV den angeschlagenen Gerd Sperle früh auswechseln. Der eingewechselte Robin Winkler, der länger mit einer Verletzung kämpft, gab ebenfalls vorzeitig auf. Beeindruckt von all diesen Äußerlichkeiten fand David Kern (511) nie ins Spiel, er unterlag Weltpokalsieger Fabian Lutz (616) deutlich.