Obersontheim Es könnte ein torreiches Finale geben

GUIDO SEYERLE 29.05.2013
Das Finale im Fußball-Bezirkspokal wirft seine Schatten voraus. Obersontheim hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Pokalspezialisten gemausert.

Die Obersontheimer haben sich in den vergangenen Jahren zu einer Pokalmannschaft entwickelt. 2011 der Pokalgewinn, 2012 im Halbfinale (Obersontheim II) und 2013 schon wieder im Finale. "Wir sind heiß", sagt Dominik Wappler, der den entscheidenden Elfmeter im Halbfinale verwandelte. Aber auch die erfahrenen Obersontheimer Akteure wie Dennis Arbanas fiebern der Partie am Donnerstag entgegen. Angeschlagen sind Abwehrchef Matthias Glasbrenner und Taner Has, dessen Schulterverletzung noch nicht auskuriert ist.

In der Bezirksliga standen sich die beiden Finalgegner bereits zweimal in dieser Saison gegenüber, beide Male siegte der TSV. Betrachtet man dann das Torverhältnis in der Liga, fällt die Prognose eines torreichen Finales leicht: Bretzfeld und Obersontheim haben viele Treffer sowohl geschossen als auch kassiert. Die Obersontheimer haben keine Siegesfeier geplant, obwohl sie gegen den Landesliga-Absteiger Bretzfeld (derzeit Bezirksliga-Tabellenplatz 13) leicht favorisiert sind. Das Team aus dem Hohenlohekreis steckt mitten im Abstiegskampf und scheint sich auch darauf zu konzentrieren - die TSG-Homepage vermeldet gestern unter "Aktuelles" die Vorschau des Pokal-Halbfinals.

Info TSV Obersontheim - TSG Bretzfeld, Michelfeld, Donnerstag, 16.30 Uhr