Basketball Erneut eine Sternstunde möglich? Vorletztes Spiel der Flyers in Ludwigsburg

Der Haller Radovan Cavlin (links) unterstützt seine Angriffsbemühungen gegen Mannheim ein wenig zu stark mit dem linken Arm.
Der Haller Radovan Cavlin (links) unterstützt seine Angriffsbemühungen gegen Mannheim ein wenig zu stark mit dem linken Arm. © Foto: Guido Seyerle
Schwäbisch Hall / DIETER WALZ 19.04.2013
Die Saison neigt sich dem Ende: Bei der BSG Ludwigsburg bestreiten die Basketballer der TSG Hall das vorletzte Spiel. Zum Rundenausklang wird eine Woche darauf der SV Fellbach erwartet.

Als die Barockstädter, in der vergangenen Saison immerhin als Zweiter nur hauchdünn am Aufstieg gescheitert, im Dezember zur Vorrunde in Hall antraten, galt für die Flyers noch uneingeschränkt die Parole "Klassenerhalt". Zwei Spieltage vor Rundenschluss hat sich die Ausgangslage vollkommen gewandelt. Während die Puljic-Truppe fern aller Sorgen aktuell auf Platz drei thront, konnte Ludwigsburg erst am Wochenende durch ein deutliches 70:57 im Derby gegen Fellbach die größten Zweifel am Regionalliga-Klassenerhalt beseitigen.

Wenn man in diesen Tagen im Haller Lager die Saison-Bilanz aufmachen wird, so dürfte bei den positiven Begleiterscheinungen der souverän herausgespielte 92:61-Vorrundenerfolg über Ludwigsburg an erster Stelle stehen. Abgesehen von einer kurzen Schwächephase im Schlussviertel bot man damals Basketball vom Feinsten. Insgesamt fünfzehn Dreierwertungen und ein kaum fassbares 28:6 im zweiten Viertel sorgten beim Haller Anhang für Staunen.

Die Jungs um Halls Mannschaftsführer Ralph Idler sind sich bewusst, dass solche Sternstunden - schon gar nicht in fremder Umgebung - kaum wiederholbar sind. Darüber hinaus bleibt abzuwarten, welche Besetzung Ludwigsburg, das gleichzeitig auf mehreren Hochzeiten (NBBL, JBBL, Oberliga-Relegation) tanzt, ins Feld führen wird. Zwar sind die Abstiegssorgen der Gastgeber nur noch von theoretischer Natur, der Stachel der Vorrundenpleite dürfte dafür aber umso tiefer sitzen. Die Flyers wiederum möchten zu gerne ihren dritten Platz übers Saisonende hinüberretten.

Bei der Ausgeglichenheit des großen Mittelfeldes in der Regionalliga würde eine Niederlage dagegen das Abrutschen gleich um mehrere Positionen bedeuten.

Info BSG Ludwigsburg - TSG Schwäbisch Hall, Rundsporthalle Ludwigsburg, Samstag, 15 Uhr