Nachwuchs Erfolgreiche Preisträger aus dem Kreis

Erspielte sich in Lübeck einen zweiten Preis in der Solowertung Querflöte: Hannah Rauch, Querflöte.
Erspielte sich in Lübeck einen zweiten Preis in der Solowertung Querflöte: Hannah Rauch, Querflöte. © Foto: Privat
Kreis Göppingen / SWP 04.06.2018

Erfolgreich aus Sicht des Landkreises Göppingen verlief der 55. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der Ende vergangenen Monats in der Hansestadt Lübeck ausgetragen wurde. Mehr als 2600 Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland hatten sich für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert. Dabei gab es erfreuliche Ergebnisse für den musikalischen Nachwuchs des Landkreises:

In der Solowertung „Querflöte“ erreichte Hannah Rauch aus Bad Boll einen 2. Preis (23 Punkte, Altersgruppe III).

Ebenfalls einen 2. Preis erspielte sich Klara Katharina Oellig aus Eislingen in der Solowertung „Trompete“ (22 Punkte, AG III).

In der Duowertung „Klavier und ein Streichinstrument“ erreichten Clara Mandler (Violine) aus Göppingen und Sophie Rauch (Klavier) aus Bad Boll einen 3. Preis (21 Punkte, AG III).

Leonard Kunz aus Göppingen war in der Solowertung „Orgel“ mit einem 3. Preis erfolgreich (21 Punkte, AG III).

In der Wertung „Musical“ erreichte Svenia Stieler aus Göppingen ebenfalls einen 3. Preis (20 Punkte, AG III).

In der Solowertung „Gitarre“ erreichte Michael Menzel aus Kuchen das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“  (19 Punkte, AG IV).

Leonie Hartle aus Süßen erspielte sich in der Solowertung „Horn“ ebenfalls das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg“ (18 Punkte, AG V).

Der Musikwettbewerb “Jugend musiziert“ steht in der Trägerschaft des Deutschen Musikrates und ist das bedeutendste Förderprojekt für den musikalischen Nachwuchs in Deutschland. In den 55 Jahren seines Bestehens haben weit mehr als eine dreiviertel Million Kinder und Jugendliche an dem Wettbewerb  teilgenommen. Weitere Informationen zu „Jugend musiziert“ gibt es auf www.jugend-musiziert.org.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel