Eisele bei den Ü 40 die Nummer eins im Land

ME 10.11.2014

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Masterclass in Lauchringen hat Karateka Marco Eisele zum dritten Mal hintereinander den Titel geholt. Der Athlet des ASV Eislingen ging in der Kategorie Kata Ü 40 an den Start.

In der ersten Runde traf Eisele auf Norbert Hils vom Dojo Bushido Schwenningen. Der Eislinger demonstrierte gleich zu Beginn einen hohen Schwierigkeitsgrad und entschied sich für die Kata "Anan". Hils konterte mit der Form "Gojushiho sho" und ließ ebenfalls die typischen Vorrundenkatas aus. Die Kampfrichter entschieden sich einstimmig mit 5:0 für Eisele. In der nächsten Begegnung musste Eisele gegen Kaderkollege Ralf Müller aus Kaiserslautern antreten. Nach einer starken "Suparimpei" des Eislingers stand er mit 5:0 als Sieger fest.

Schließlich gewann der Karateka vom Dojo Dokan seinen Pool und zog somit ins Finale ein, wo er auf den Beilsteiner Chandrasiri Hewa Dehigahawaththage traf. Damit kam es zu einer Neuauflage des Finales um die Deutsche Meisterschaft, in dem Eisele damals knapp unterlegen war. Eisele musste dieses Mal vorlegen und zeigte seine Kata "Chatanyara Kushanku". Chandrasiri demonstrierte anschließend die Form "Suparimpei" und entschied sich damit ebenfalls für eine typische Finalkata aus dem Shito Ryu Stil. Dieses Mal ließ Eisele keine offenen Fragen und besiegte den Beilsteiner klar mit 5:0.

Zurück zur Startseite