Dettingen Eine Oase der Entspannung

Das Waldheim der Naturfreunde Dettingen ist beliebt bei Wanderern, Spaziergängern und fraglos auch bei Reitern, die hier an Fronleichnam Station machten.
Das Waldheim der Naturfreunde Dettingen ist beliebt bei Wanderern, Spaziergängern und fraglos auch bei Reitern, die hier an Fronleichnam Station machten. © Foto: Mara Sander
Dettingen / Mara Sander 02.06.2018

An Fronleichnam war tierisch was los in Dettingen: Neben den Ziegen am Calverbühl als Attraktion lockte ein Spanferkel nur etwa 200 Meter ins „Waldheim“ der Naturfreunde, wohin manche Besucher mit Pferden geritten waren.

Doch der Reihe nach: Samstags und sonntags ist das „Waldheim“ der Dettinger Naturfreunde immer geöffnet, und es zieht viele Wanderfreunde dahin neben den Gästen, die dort auch übernachten oder die Räumlichkeiten für Familienfeiern mieten. Nun hatte ein gebürtiger Dettinger Naturfreund, der inzwischen der Liebe wegen nach Thüringen gezogen ist, Spanferkel samt Sauerkraut nach Thüringer Rezept als kulinarischen Anziehungspunkt angeboten. Die Vereinsmitglieder nahmen dankend an und wagten den Versuch an diesem Feiertag mit überwältigendem Erfolg.

Da sie nicht wussten, wie das Angebot angenommen wird, beließen sie es zunächst bei einem Spanferkel. Das allerdings war schon wider Erwarten nach kurzer Zeit ausverkauft, sodass beschlossen wurde das Angebot morgen, am Sonntag, 3. Juni, zu wiederholen, damit auch Gäste, die am Donnerstag nur eine „Rote“ als Alternative essen konnten, probieren können, wie Spanferkel nach Thüringer Rezept schmeckt.

Allerdings empfiehlt sich auch am Sonntag früh da zu sein, denn es dreht sich wiederum nur ein Spanferkel am Spieß. Geöffnet hat das Naturfreundehaus ab 10 Uhr, sodass jeder den Garprozess mit eigenen Augen verfolgen und sich Appetit holen kann. Auch die normale Speisekarte bietet reichlich Auswahl.

Ob am Sonntag wieder Pferde dort Rast machen wie am Donnerstag, hängt davon ab, ob andere Reiter als die drei Damen aus Frickenhausen mit Pferdestärken unterwegs sind. Das Trio hatte sich mit ihren „Isländern“ vom Burrishof in Frickenhausen nach Indelhausen transportieren lassen um von dort zu einem mehrtägigen Ritt über die Alb zu starten. Dabei war das Naturfreundehaus Dettingen eine von mehreren Stationen, wo die „Vegetarier“ auf vier Hufen sich das Gras und frisches Wasser schmecken ließen. Für die Reiterinnen gab es kein Spanferkel mehr, aber das war ja auch nicht der Grund des Ausrittes.

Sie wollten hier einfach inmitten der Natur unter schattenspenden Bäumen Rast machen vor der letzten Etappe auf dem Heimweg. Ihre PS benötigten weder Parkplatz noch machten sie Motorenlärm oder verunreinigten die gesunde Waldluft. „Unser Gelände ist groß genug auch für vierbeinige Gäste“, freute sich Naturfreund Martin Haas über die besonderen Gäste, die dort nicht ungewöhnlich sind.

Das „Waldheim“ hat für jeden etwas zu bieten, für den Wandernachwuchs viele Möglichkeiten, sich auszutoben auf dem Bolzplatz, beim Tischtennisspiel oder einer Erkundungstour zum nahegelegenen Biotop.

Der Waldlehrpfad ist für alle Altersgruppen interessant, die Lage mitten im Wald zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Am Donnerstag gab es außer dem Spanferkel noch eine Besonderheit mit einem Benefizkonzert zu Gunsten der durch einen Motorradunfall querschnittgelähmten Dettingerin Natalie Henkel mit „Sven & Markus & friends“. Sie hat die Hoffnung mit einer besonderen Therapie in einer Spezialklinik mehr Bewegungsfreiheit zu erlangen.

Allerdings werden bis auf eine lebenslange Physiotherapie keine zusätzlichen Kosten von der Krankenkasse übernommen. Das Benefizkonzert am Donnerstag im Waldheim war da eine willkommene Hilfe.

Das Waldheim der Naturfreunde Dettingen

Für Wanderer, Radfahrer und alle anderen Naturliebhaber bietet es, an Wochenenden und Feiertagen, das ganze Jahr über eine schöne Gelegenheit um eine Pause einzulegen und sich zu stärken. Eine umfangreiche Getränkekarte und verschiedene Speiseangebote bieten neue Energie für weiter Unternehmungen.

Auch für Anlässe aller Art bieten verschiedene Räume für bis 60 Personen Platz. Nach Absprache kann auch gerne eine größere Bewirtung übernommen oder ein Partyservice engagiert werden. Genügend Geschirr ist für alle vorhanden.

Ideal geeignet ist das Waldheim für Freizeiten, Schulklassen oder Seminare. Für Übernachtungen stehen 44 Betten zur Verfügung. Mehr Details findet man im Menüpunkt „Übernachtung“.

2013 wurde am Waldheim gebaut. Es entstand ein Anbau mit Ferienwohnung und weiteren Zimmern mit eigener Dusche und WC.

Auch eine große Küche für Selbstversorger entstand in diesem Zug. Selbst für große Gruppen kann hier problemlos selbst gekocht werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel