Ehrung für Rang drei im Viersterne-Hotel

HS 14.11.2014

Die Saison im Jugendkartslalom beendet, in der DM-Wertung haben sich die Besten der Besten aus ganz Deutschland gemessen. Zu denen gehört auch der elfjährige Tim Schumacher aus Bad Überkingen.

Den ersten DM-Endlauf in Teisendorf hat Schumacher gewonnen, Teamkollege Edwin Lautenschlager fuhr auf den vierten Platz. Eine Woche später wurde Schumacher in Böblingen Vierter, Lautenschlager Fünfter.

Beim Finale in Land Hadeln hatte Tim die Vize-Meisterschaft praktisch in der Tasche, in Absprache mit seinem Trainer fuhr er voll auf Sieg. Zu Beginn lief alles wie am Schnürchen, am vorletzten Tor fiel eine Pylone - zum zweiten Mal überhaupt in der kompletten Saison. Da half es auch nicht, dass Tim fast eine halbe Sekunde schneller war als die Konkurrenz. Für den zweiten Lauf war der Druck so extrem hoch, dass es schiefgehen musste. Schumacher hat den Lauf als 20. mit Trauer im Gesicht beendet.

Da er aber in den DM-Vorläufen und in den Endläufen jede Menge Punkte gesammelt hat, war der dritte Lauf nicht so schwerwiegend. Der Bad Überkinger hat die Rennserie um die deutsche Meisterschaft auf dem dritten Platz beendet. Lautenschlager wurde Fünfter.

Bei der Meisterehrung vorige Woche in Suhl bildete das Viersterne-Hotel Ringberg das perfekte Ambiente für Schumacher & Co.

Zurück zur Startseite