Hannover / DPA  Uhr

Bereits im Frühjahr schwappte eine Welle gefälschter Bewerbungsmails mit Verschlüsselungstrojaner im Anhang in zahllose Postfächer. Nun häufen sich solche Nachrichten wieder auffällig, warnt das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen.

Der Betreff laute bislang „Bewerbung auf die Stelle bei der Arbeitsagentur“, die Bewerberin wird Doris Sammer genannt - beides können die Angreifer aber natürlich jederzeit ändern.

In den E-Mails findet sich ein kurzes Anschreiben mit Foto , das auf die angeblichen Bewerbungsunterlagen im einer mitgeschickten, gepackten zip-Datei verweist. Doch wer den Anhang öffnet, startet eine Schadsoftware, die laut LKA noch nicht von allen Virenscannern erkannt wird. Das Foto haben die Täter einfach von der Webseite eines Fotografen kopiert.

Warnung des LKA Niedersachsen