Aus alt mach schön Restaurierungsvideos im Netz

Hier wird im Youtube-Channel my mechanis gerade ein altes Reifenbefüllgerät wieder aufpoliert. Foto: Youtube
Hier wird im Youtube-Channel my mechanis gerade ein altes Reifenbefüllgerät wieder aufpoliert. Foto: Youtube © Foto: Youtube
Berlin / DPA 01.01.2019

Am Anfang steht ein Rostklotz, eine alte Lampe oder ein in die Jahre gekommenes Werkzeug. Am Ende ist alles wie neu und glänzt. Nicht mehr und nicht weniger zeigt der Youtube-Channel „my mechanics“ .

Alte Gegenstände werden hier aufwendig wiederhergestellt. Und dabei erfährt man allerlei über alte Technik und kann sich vor allem etliche Tricks abschauen, wie etwa festgefressene Schrauben gelöst oder festgerostete Bauteile wieder gängig werden. Die Videos dauern jeweils rund 20 Minuten und sind tatsächlich mehr als eine reine Instandsetzung. Sie vermitteln auch Wertschätzung für Technik und Wertarbeit vergangener Tage.

Jedes Restaurationsvideo hat mehrere Hunderttausend Zuschauer, die Wiederherstellung eines alten Schraubstocks beispielsweise wurde bislang rund 8,7 Millionen Mal angesehen. Und „my mechanics“ ist nicht der einzige Restaurator auf der Videoplattform. Im Umfeld des Channels finden sich noch weitere Bastler mit Namen wie „Hand Tool Rescue“, „Restore It“ oder „Black Beard Projects“, die sich alle mehr oder weniger mit Wiederaufarbeitung alter Gegenstände oder ähnlich spannenden Basteleien beschäftigen.

Youtube-Channel my mechanics

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel