Der Discounter Lidl bietet in seinen Smartphone-Tarifen Lidl Connect jetzt auch den LTE-Mobilfunkstandard (4G) an. Neukunden surfen ab sofort in allen Tarifen in D-Netz-Qualität mit LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s im Download. Das teilt das Unternehmen mit.

Was für die Nutzer Vorteile bringt, hat aber auch einen Haken: Bisher wurden die Tarife mit einer maximalen Surfgeschwindigkeit von 32 Mbit/s angeboten. Bei den neuen 4G-Tarifen sind jetzt „nur“ noch maximal 21,6 Mbit/s möglich. Da es sich dabei aber um theoretisch erreichbare Werte handelt, lässt es vermutlich verschmerzen. Denn die tatsächlich nutzbaren Werte liegen meist darunter.

Höhere Netzabdeckung durch 4G

Der Mobilfunkstandard 4G sorgt nun für eine noch höhere Netzabdeckung zum Surfen und Telefonieren. Bei Bestandskunden erfolgt die Umstellung auf den 4G-Standard automatisch und sukzessive bis zum 15. Juli 2019. Diese werden vor der Freischaltung per SMS benachrichtigt. Die Nutzung der LTE Bandbreite erfordert ein geeignetes 4G-fähiges Mobilfunkendgerät.

Erst vor kurzem hatten mehrere Medien darauf hingewiesen, dass vor allem bei günstigen Tarifen meist kein LTE (4G) möglich ist – sondern nur UMTS (3G). Im Zuge des Ausbaus des neuen Mobilfunkstandards 5G soll die alte UMTS-Technik abgeschaltet werden.

Das könnte dich auch interessieren: