Fußball Die WM-Kicks auf der Alb – live und draußen

SWP Grafik
SWP Grafik © Foto: SWP Grafik
Laichingen/Suppingen / mat 02.06.2018

  „Ich will einfach, dass die Leute am Fußball Freude haben“, sagt Wolfgang Gnann. Vom ersten WM-Spiel (17. Juni gegen Mexiko) an will der Betreiber der Laichinger Cafés Jasmin und Max die deutsche Mannschaft mit einem Public Viewing begleiten. Für seinen Geschmack am besten bis ins Finale am 15. Juli und auf einer 4 mal 2,50 Meter großen LED-Wand.

„Wir zeigen alle deutschen Spiele, die anderen bringen es nicht“, erklärt Gnann. Sollte es an Spieltagen der DFB-Elf regnen, wird der Veranstalter auf dem Platz ohne Namen kurzfristig ein Zelt aufbauen. 500 bis 600 Leute fasst der Platz höchstens. „Ich rechne bei den Vorrundenspielen mit weniger Leuten. Erfahrungsgemäß wird es erst bei den K.o.-Spielen richtig voll“, sagt Wolfgang Gnann.

Auf volle Bude hofft auch der SV Suppingen, der die Spiele wie in den vergangenen Jahren live im Sportheim überträgt – auf Großbildleinwand. Zusätzlich wird bei gutem Wetter die Außenterrasse mit einem weiteren großen Flachbildschirm genutzt. Das Fußballvergnügen in weltmeisterlich dekoriertem Ambiente beginnt in Suppingen allerdings schon am Freitag, 15. Juni. Von 19 Uhr an ist dann das Spiel Portugal gegen Spanien zu sehen.

Im „WM-Studio“ der Suppinger sind nämlich nicht nur die deutschen Kicks zu sehen. Welche Spiele übertragen werden, ist im Internet auf der Seite suppingen.de zu erfahren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel