London Deutsches Mixed überraschend im Viertelfinale

Michael Fuchs und Birgit Michels ziehen als Gruppenzweite ins Viertelfinale ein. Foto: Jochen Luebke
Michael Fuchs und Birgit Michels ziehen als Gruppenzweite ins Viertelfinale ein. Foto: Jochen Luebke
London / dpa 30.07.2012
Das deutsche Badminton-Mixed Michael Fuchs (Saarbrücken) und Birgit Michels (Bonn) hat am Montag überraschend das Viertelfinale im olympischen Turnier erreicht.

Das Duo besiegte im dritten Gruppenspiel die Russen Alexander Nikolajenko und Walerija Sorokina nach 66 Minuten mit 21:18, 12:21, 21:19 und zieht als Gruppenzweiter in die Runde der besten Acht ein.

"Das ist ein absoluter Traum, das ist der größte Erfolg in unserer Karriere", sagte Fuchs nach der nervenaufreibenden Partie. "Ich habe schnell gemerkt, dass heute etwas geht", meinte Michels. Am Mittwoch treffen die Deutschen entweder auf ein indonesisches oder dänisches Paar.

Alle drei Gruppengegner waren in der Weltrangliste höher eingestuft als Fuchs und Michels, die an Position 16 geführt werden. "Man konnte kaum mit einem Vordringen in die K.o.-Runde rechnen", sagte Martin Kranitz, Sportdirektor des Deutschen Badminton Verbandes (DBV). Erst zum zweiten Mal, seitdem Badminton im olympischen Programm vertreten ist, stehen damit DBV-Akteure im Viertelfinale. Bisher war dies vor vier Jahren nur der gebürtigen Chinesin Xu Huaiwen gelungen.