Schwäbisch Hall Der Oberliga so nahe

Schwäbisch Hall / AUN 17.04.2013
18 Punkte dick ist das Polster, das die Haller Basketball-Damen ins Relegationsrückspiel nach Jesingen mitnehmen. Die Damen-Flyers gewinnen 73:55. Der Sieger spielt in der kommenden Saison in der Oberliga.

"Wir waren heute klar die Außenseiter. Doch jeder, der in die Halle gekommen war, spürte den Siegeswillen meiner Mannschaft," schwärmte Flyers-Trainer Bernd Aunitz.

Die ersten Minuten brauchten beide Mannschaften, um sich gegenseitig einzuschätzen. Den besseren Start hatten dann aber die Gäste aus Jesingen. Immer wieder fanden Distanzwürfe des Oberligisten ihr Ziel, während auf Seiten der Flyers - Zweiter der Landesliga - leichte Korbleger nicht verwertet wurden.

Als Sonja Burkert mit einem Drei-Punkte-Wurf punktete schien der Knoten geplatzt und die Flyers holten Punkt um Punkt auf. Früh nutzte Trainer Bernd Aunitz seine vollbesetzte Wechselbank, um dem Gegner immer wieder neue Formationen gegenüber zu stellen. Diese qualitativ-hochkarätige Wechselbank, zermürbte das Gästespiel. Einziges Manko war am heutigen Tag wieder mal die Freiwurfausbeute. Von 16 mögliche Freiwürfe wurden nur neun Treffer in Punkte umgemünzt. Nach dem Halbzeitstand von 31:26 für Hall kam Jesingen noch einmal auf zwei Punkte heran (51:49), doch im letzten Viertel zogen die Haller Damen nach einer Umstellung in der Verteidigung auf 73:55 davon.

"Ich bin überglücklich. Mit dieser Mannschaft macht es einfach Spaß, Jede ist für jede da und alle ziehen an einem Strang", resümierte ein freudestrahlender Flyers-Trainer Bernd Aunitz.

Am kommenden Sonntag findet um 11 Uhr das Rückspiel statt. Der Sieger spielt in der Oberliga.