Denkstoff zum Frühstück

IMA 23.04.2016

Wie wäre es, an einem Freitagmorgen mit fremden Menschen bei einem Frühstück nett zusammenzusitzen und einen interessanten Vortrag zu hören? Über das Design von Schriften zum Beispiel, wie man falsche Jobs gegen echtes Glück eintauscht oder zum Food-Fotografen wird. Die Idee für diese Frühstücksgespräche "Morningtalks" hatte 2008 die New Yorkerin Tina Roth Eisenberg. Sie wollte kreative Leute in Großstädten zwanglos zusammenbringen. Auf creativemornings.com finden Interessierte Termine. Wem die Reise in die nächste Großstadt zu weit ist, der kann viele der Vorträge in Videos auf der Seite sehen. Vielleicht ist es auch eine Anregung, so etwas in der eigenen Stadt mit Gleichgesinnten auszuprobieren.