Dem Klassenerhalt ein Stück näher

Niklas Nutsch (rot) zeigte sich in bestechender Form und trug mit einem Schultersieg zum Ebersbacher Mannschaftserfolg bei.
Niklas Nutsch (rot) zeigte sich in bestechender Form und trug mit einem Schultersieg zum Ebersbacher Mannschaftserfolg bei. © Foto: Cornelius Nickisch
MARIO SCHMIDTKE 15.11.2014
Mit dem 15:9-Sieg gegen den AC Röhlingen gelang den Ringern des SV Ebersbach ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Ebersbach, das sechs der zehn Kämpfe gewann, ist jetzt Tabellenfünfter.

Voll motiviert gingen die Ebersbacher den Kampf gegen Röhlingen an und führten bei Halbzeit mit 10:3 Punkten. Nach der Halbzeit wurde dann von Valerij Povalaev vorzeitig der Sack zu- und der Sieg perfekt gemacht.

Alexander Ganssloser und Nicolai Kosic kämpften in der Klasse bis 98 kg (G) über die gesamte Kampfzeit, um ihre Stilart an den Gegner zu bringen. Der Ebersbacher war der etwas aktivere Ringer und gewann mit 1:0.

Niklas Nutsch (bis 57 kg G) zeigte sich gegen Christian Link in bestechender Form schulterte seinen Gegner bereits in der zweiten Kampfminute. (4:0/5:0).

Ali Sarioglu (130 kg F) hatte große Mühe gegen die schnellen Angriffe seines Gegners Gerhard Wolf, konnte aber die technische Überlegenheit des Röhlingers abwenden. (0:3/5:3).

Jan Seidl (61 kg F) begann gegen Marco Vormberger gewohnt stark, ließ sich zwar zweimal mit einen Beinangriff seines Gegners überraschen, konnte sich aber als klarer Punktsieger feiern lassen. (3:0/8:3).

Oliver Müller (66 kg G) spielte gegen David Gernyi seine ganze Routine aus. Nachdem der Ebersbacher in der ersten Kampfhälfte der passivere Ringer war und mit 0:2 in Rückstand geriet, besann er sich in der zweiten Kampfhälfte seiner Stärken und holte sich die notwendigen Punkte, um den Kampf für sich zu entscheiden. (2:0/10:3).

Jörg Sänger (86 kg G) stellte sich hervorragend auf seinen Gegner Martin Mayer ein und ließ seinen Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Dank seiner klugen Kampfeinteilung konnte sich der SVE-Athlet nach der vollen Kampfzeit als Punktsieger feiern lassen. (1:0/11:3).

Max Nutsch (66 kg G) und Fabian Stock zeigten einen spannenden und ausgeglichenen Kampf. Nachdem der Ebersbacher zur Pause führte, musste er in der letzten Kampfsekunde noch eine Wertung abgeben was zur knappen 5:6 Punkteniederlage führte.(0:1/11:4).

Valerij Povalaev (86 kg G) zeigte sich gegen Ludwig Stengel wieder einmal in bestechender Form. Der Ebersbacher ließ seinen Gegner im Standkampf immer wieder passiv aussehen und holte sich in der Bodenlage mit Durchdrehern die Punkte. In der Mitte der zweiten Kampfhälfte konnte sich der SVE-Athlet als technischer Überlegenheitssieger feiern lassen und machte gleichzeitig den Mannschaftssieg perfekt. (4:0/15:4).

Markus Ganssloser (75 kg G) fand gegen Laszlo Kliment keine Mittel, um im Bodenkampf die Durchdreher seines Gegners abzuwehren. Dadurch ging der Kampf vorzeitig durch technische Überlegenheit an den Röhlinger. (0:4/15:8).

Stefan Arnautov (75 kg F) und Peter Mayer rundeten mit ihrem spannenden Kampf den gelungenen Abend ab. Beide Athleten versuchten immer wieder mit Angriffen zu Punktgewinnen zu kommen. Am Ende setzte sich der Röhlinger Athlet knapp nach Punkten durch, was jedoch der hervorragenden Stimmung der Ebersbacher Fans keinen Abbruch tat. (0:1/15:9).