Deggingen kassiert knappe Niederlage

Der Degginger Josef Lecher verlor sein Marathon-Match gegen Grundel mit 6:7, 7:6 und 10:12.
Der Degginger Josef Lecher verlor sein Marathon-Match gegen Grundel mit 6:7, 7:6 und 10:12. © Foto: Thomas Madel
SL 23.07.2014
Ohne zwei Stammspieler und bei brütender Hitze kassierten die Württembergliga-Herren 60 des TC Deggingen gegen Aidlingen eine 4:5-Niederlage.

Im Spitzeneinzel der Tennispartie zwischen dem TC Deggingen und Aidlingen in der Württembergliga-Herren 60 konnte Baumeister gegen Stenzel durch eine gute Mischung aus sicherem Grundlinienspiel und guten druckvoll gesetzten Schlägen überzeugen und gewann sicher mit 6:2 und 6:0. Lecher, auf Position zwei vorgerückt, konnte sein Spiel aufgrund einer Verletzung nicht aufziehen und musste in einem Marathon-Match von der Grundlinie aus gegen seinen Gegner Grundel agieren. In einem ausgeglichenen Match musste drei Mal der Tiebreak entscheiden, mit dem glücklicheren Ende für den Aidlinger Spieler - 6:7, 7:6 und 10:12 lautete das Ergebnis.

Fähndrich an Position drei machte mit seinem Gegner kurzen Prozess. Mit seinen langen und präzis gesetzten Grundschlägen, gepaart mit gut eingestreuten Stopps und einem clever geführten Matchaufbau gewann er sicher gegen Endress mit 6:0 und 6:1. Der Degginger Pertl holte sich gegen Karl eine Zerrung, sodass er die 4:6- und 4:6-Pleite nicht abwenden konnte.

Dem Degginger Zivkovic merkte man die fehlende Einzelspielpraxis an. Er agierte gegen seinen Kontrahenten Werner etwas unsicher und konnte in den entscheidenden Momenten den Punkt nicht für sich entscheiden. 2:6, 3:6 sein Ergebnis. Gänzle an Position sechs hatte gegen Schneider keine Probleme. Er verstand es immer, das zu spielen, was seinem Gegner Schwierigkeiten bereitete, und durch seine läuferischen Qualitäten brachte er den Aidlinger Spieler zum Verzweifeln - Endstand 6:2 und 6:1.

Nach dem 3:3-Zwischenstand galt es, drei Doppel mit Gewinnchancen aufzustellen. Im dritten Doppel spielten Zivkovic/Gänzle gegen Endress/Häussler, die die 4:6- und 2:6-Niederlage nicht abwenden konnten. Lecher/Fähndrich sorgten gegen Grundel/Werner mit ihrem Sieg mit 6:4 und 6:1 für den 4:4-Zwischenstand. Nach hartem Kampf musste sich das Degginger Doppel mit Baumeister/Schindler gegen Stenzel/Stifter schließlich mit 6:4, 3:6 im Match-Tiebreak mit 5:10 geschlagen geben.