Mit dem Gehirn steht ein spannendes Organ im Fokus der neuen neurowissenschaftlichen Vorlesungsreihe im Jubiläumsjahr der Uni Ulm. Ideengeber Prof. Albert Ludoph, Ärztlicher Direktor der Neurologischen Klinik, hat dazu namhafte Forscher aus ganz Deutschland eingeladen. Den Auftakt macht am Freitag, 20. Januar, Medizinethiker Prof. Heiner Fangerau (Düsseldorf). Er spricht über „Ethische Implikationen der tiefen Hirnstimulation“. Beginn im Stadthaus ist um 18 Uhr.