Neu-Ulm CO2-Austritt löst Großeinsatz aus

In Schwaighofen gab es einen Großeinsatz.
In Schwaighofen gab es einen Großeinsatz.
Neu-Ulm / swp 04.12.2017
Weil in einer Firma in Neu-Ulm Kohlenstoffdioxid ausgetreten ist, kam es am Montag zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Am Montag hat ein Arbeitsunfall gegen 13.30 Uhr einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften ausgelöst. Beim Betrieb eines sogenannten Schrankfrosters kam es in einer Produktionshalle in Schwaighofer Messerschmittstraße zum Austritt von Kohlenstoffdioxid. Dabei wurde eine 32-Jährige leicht verletzt. Die genaue Ursache für den Gasaustritt ist noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

Technischer Defekt oder Bedienfehler?

In Frage kommen ein Bedienungsfehler oder ein technischer Defekt. Der Arbeitsbereich wurde sofort geräumt, die Kühl- und Gefrieranlage abgestellt. Entgegen der ersten Meldungen blieben weitere Mitarbeiter, die sich in der Halle aufhielten, unverletzt.

Wegen der ersten Meldungen vom Unfallort waren zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei angerückt. Darunter war auch der Gefahrguttrupp der Autobahnpolizei Memmingen.

Zurück zur Startseite