London Chinas Tischtennis-Herren erstes Team im Halbfinale

Olympiasieger Zhang Jike ist mit dem chinesischen Team erneut auf Goldkurs. Foto: Bernd Thissen
Olympiasieger Zhang Jike ist mit dem chinesischen Team erneut auf Goldkurs. Foto: Bernd Thissen
London / dpa 05.08.2012
Chinas Tischtennis-Herren haben als erste Mannschaft das Halbfinale beim olympischen Turnier in London erreicht. Das Team um Olympiasieger und Weltmeister Zhang Jike gewann mit 3:0 gegen Singapur.

In der Vorschlussrunde treffen die Chinesen am Montag auf den Gewinner der Viertelfinal-Partie zwischen dem fünffachen Europameister Deutschland und Österreich.

Das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf konnte sich am spielfreien Samstag in Ruhe auf die Österreich-Begegnung am Sonntagnachmittag vorbereiten. In der ersten Runde hatten der WM-Dritte Timo Boll, der Olympia-Dritte Dimitrij Ovtcharov und der deutsche Meister Bastian Steger mühevoll mit 3:1 gegen Schweden gewonnen. Vor vier Jahren in Peking gab es für die DTTB-Herren Olympia-Silber.

Im Damen-Wettbewerb kommt es im Londoner Halbfinale zu den asiatischen Duellen China gegen Südkorea und Japan gegen Singapur. Die deutsche Auswahl war im Viertelfinale am Samstag mit 0:3 an Japan gescheitert und belegte den fünften Platz. Das ist zwar eine Verbesserung gegenüber Rang 13 in Peking 2008, dennoch flossen bei den Spielerinnen von Bundestrainerin Jie Schöpp Tränen.

"Schon wieder ein Aus im Viertelfinale. Woran liegt das? Ich weiß es nicht. Es ist so bitter", klagte Irene Ivancan. Die EM-Zweite und Jiaduo Wu ließen einige gute Chancen gegen die an Nummer zwei gesetzten Japanerinnen ungenutzt. "Wir hatten uns alle mehr erhofft", sagte Kristin Silbereisen. Auch bei der Heim-WM im Mai in Dortmund hatte Deutschland zweimal mit 0:3 gegen Japan verloren.

Themen in diesem Artikel