Ochsenhausen C-Junioren des FV Löchgau Hallenmeister

CLAUS PFITZER 04.03.2013
Mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung im Finale gegen den SSV Ulm wurde gestern die C-Jugend des FV Löchgau in Ochsenhausen württembergischer Hallenfußballmeister.

Riesenerfolg für den FV Löchgau: Die C-Jugend gewann gestern in ihrer Altersklasse den WFV-Junior-Cup, die Hallenmeisterschaften des Württembergischen Fußball-Verbandes (WFV).

Der Bezirksmeister Enz/Murr hatte sich auf Verbandsebene über die Vor- und Zwischenrunden für die gestrigen Finalspiele im oberschwäbischen Ochsenhausen qualifiziert.

In den Gruppenspielen besiegte die Mannschaft des Trainerduos Dubravko Genc und Andreas Schuster den FSV Hollenbach mit 4:2 und den VfR Aalen mit 3:0. Gegen den FSV Waiblingen gab es ein 0:0. Im Halbfinale setzten sich die Löchgauer Talente nach einem 0:0 nach regulärer Spielzeit und Verlängerung im Neunmeterschießen gegen den SSV Reutlingen durch und erreichten das Finale gegen den SSV Ulm. Nach den Gruppenspielen waren der SSV Reutlingen und der SSV Ulm in der Tabelle vor dem VfB Stuttgart gelandet.

Im Endspiel lag der FV Löchgau gegen den Nachwuchs des Regionalligisten SSV 1846 Ulm lange mit 0:1 zurück. Zehn Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit von zehn Minuten gelang Ulas Uysal der Ausgleich. In der Verlängerung erzielte Maximilian Mücke den Siegtreffer für den FV Löchgau.

Mit diesem Erfolg stellte der FVL einmal mehr seine herausragende Rolle in der Nachwuchsförderung im Bezirk unter Beweis.

FV Löchgau: Leon Dobler, Jaqcues Duplichan; Dominik Genc, Mark Rauh, Jannik Trautwein, Silas Hilligardt, Ayhan Erkilic, Ulas Uysal, Maximilian Mücke, Cedrick Walloschek, Jonas Engler.

Themen in diesem Artikel