Crailsheim Bühlerzell zeigt Moral: 4:4 beim VfR Altenmünster

EFI 03.11.2014
Quasi mit dem Schlusspfiff erkämpfte sich Bühlerzell gestern noch einen Zähler in Altenmünster. Bis zur 85. Minute hatte der VfR noch mit 4:2 geführt. Yavuz Tuncel traf in der Nachspielzeit zum Ausgleich.

Das Spiel war für beide Mannschaften ein Wechselbad der Gefühle. Erst führte Altenmünster, dann Bühlerzell, dann wiederum Altenmünster. Am Ende gab es das erste Unentschieden der Saison für die Sportfreunde.

Mike Dörr setzte in der 5. Minute nach einer Hereingabe von Tobias Becker den Ball an den Pfosten. Vier Minuten später der erste Treffer: Dennis Sami hatte aus 18 Metern flach abgezogen, und vom Innenpfosten fand der Ball den Weg zum 1:0 ins Tor. In der 17. Minute konnte Bühlerzell aber ausgleichen. Christian Stein traf nach einer Ecke zum 1:1. Nach einer halben Stunde scheiterte Mike Dörr mit einem Seitfallzieher an VfR-Keeper Thomas Böckler. 60 Sekunden später konnte Altenmünsters Hakan Cetin nach einem Kopfball von Kevin Maintok für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie klären. Mit einem direkt verwandelten Freistoß markierte erneut Christian Stein in der 37. Minute das 1:2. Die Pausenführung der Gäste war in jeder Hinsicht verdient. Die zweite Halbzeit verlief komplett anders. Binnen weniger Minuten drehte der VfR die Partie. Timo Dörflinger konnte drei Minuten nach Wiederbeginn mit einem Foulelfmeter zum 2:2 ausgleichen. Acht Minuten später brachte Juri Kildau die Platzherren nach einem Zeller Ballverlust in der eigenen Hälfte mit 3:2 in Führung. Ein direkt verwandelter Freistoß von Manuel Munz in der 79. Minute schien die Vorentscheidung zu bedeuten. Bühlerzell zeigte aber eine tolle Moral. Tobias Becker verkürzte in der 86. Minute per Foulelfmeter auf 4:3. In der dritten Minute der Nachspielzeit gab es einen Eckball für Bühlerzell. Alle Spieler waren im Strafraum versammelt. An den Ball kam nur Yavuz Tuncel, der per Kopf aus spitzem Winkel den Ball im langen Eck platzieren konnte.