Blaubeuren Buben werfen Steine auf Kletterer

Blaubeuren / swp 05.05.2017

Vier Buben haben am Donnerstagvormittag auf einem Schulausflug Steine die Blautalwand bei Blaubeuren hinuntergeworfen, als dort Kletterer unterwegs waren. Wie die Polizei berichtet, war ein Ulmer Ehepaar auf der Klettertour an der Blautalwand unterhalb des Rusenschlosses unterwegs ­– obwohl das Klettern hier nur im August und September erlaubt ist.

Eine Schulklasse aus dem Kreis Neu-Ulm war oben auf einem Ausflug am Rusenschloss. Vier Buben kamen auf die Idee, Steine die Wand herunterzuwerfen. Die Kletterer hatten die Jungen nicht gesehen, das versichterten sie der Polizei.

Das kletternde Ehepaar rief daraufhin die Polizei, die den 16-Jährigen erklärten, wie gefährlich es ist, Steine in die Tiefe zu werfen. Die Beamten klärten auch die Kletterer über das Kletterverbot bis zum August auf. Durch die Steine entstand kein Schaden.