Cardiff Britische Kicker scheiden im Elfmeterschießen aus

Die Briten konnten den 1:1-Ausgleich erzielen, verloren aber im Elfmeterschießen gegen Südkorea. Foto: Roger Parker
Die Briten konnten den 1:1-Ausgleich erzielen, verloren aber im Elfmeterschießen gegen Südkorea. Foto: Roger Parker
Cardiff / dpa 04.08.2012
Großbritanniens Fußballer haben den Einzug ins Halbfinale des olympischen Turniers verpasst. Das Gastgeber-Team wurde bei der Viertelfinal-Niederlage gegen Südkorea am Samstagabend in Cardiff wieder einmal Opfer seiner Schwäche im Elfmeterschießen.

Beim 4:5 in der Entscheidung vom Punkt verschoss Daniel Sturridge den letzten Elfmeter für die Briten. Bei Südkorea dagegen verwandelten in Cardiff alle Schützen nervenstark, darunter als Erster auch Kapitän Ja-Cheol Koo vom FC Augsburg. Nach Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden.

In der Vorschlussrunde treffen die Südkoreaner am Dienstag in Manchester auf Gold-Favorit Brasilien. Die Südamerikaner hatten sich in ihrem Viertelfinale beim 3:2-Sieg gegen Favoritenschreck Honduras ebenfalls sehr schwergetan. Das zweite Halbfinale bestreiten Japan und Mexiko.

Das südkoreanische Team um Kapitän Koo war durch Ji Dongwon in der 29. Minute in Führung gegangen. Aaron Ramsey konnte sieben Minuten später mit einem Foulelfmeter für die Briten ausgleichen. Mit einem weiteren Elfmeter scheiterte der Kapitän der walisischen Nationalmannschaft kurz darauf am gegnerischen Torwart (39.).